>>Hinweis zur Online-Übersetzung

Daten und Statistiken

Die Erhebung, Aufbereitung und Auswertung von Daten ist eine der Grundlagen zur Ermittlung von Bedarfssituationen, aus denen sich alle Zielvorstellungen und Maßnahmen ergeben. Behörden, Hilfsinstitutionen, Gesetzgeber und auch die ehrenamtlichen Initiativen müssen wissen, in welchem Handlungsfeld der Integration in welchem Umfang und für wieviele betroffene Menschen Unterstützung erforderlich ist.

Datenerhebung und Auswertung darf aber niemals Selbstzweck sein. Soweit es sich um (personenunabhängige) Daten zu Migranten, Flüchtlingen, Informationen zu Zuständigkeiten und Unterstützungsmaßnahmen oder Auskünfte zu grundsätzlichen Sachverhalten handelt, sollten sie möglichst barrierefrei an leicht erreichbarer und zentraler Stelle zur Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

Ziele*:

  • Informationen, Daten und Statistiken können von allen Akteuren und Interessierten an einer zentralen Stelle bedienungsfreundlich abgerufen oder erfragt werden.
  • Informationen, Daten und Statistiken sind stets aktuell zu halten.

Handlungsempfehlungen*:

  • Austausch der datenerfassenden Akteure sicherstellen
  • KI = zentrale Informationsstelle im Kreisgebiet, auch für Daten und Statistiken
  • Einheitliche Erhebung der Daten in den Städten und Gemeinden forcieren
  • regelmäßige Erhebungen zur Unterbringung Geflüchteter durchführen
  • Bedarfsanalysen durch Befragung der Ehrenamtlichen und Geflüchteten durchführen
  • Verfahrensstrukturen transparent gestalten (z.B. Anmeldungen- und Aufnahmeverfahren im Bereich Schule)

Seitenanfang

*Die genannten Ziele und Handlungsempfehlungen stellen im Einzelnen nicht zwingend die Sicht des Kommunalen Integrationszentrums dar. Im Rahmen des Integrationskonzeptes wurden diese in Zusammenarbeit mit Akteuren aus dem Kreis Coesfeld erstellt.

Ansprechpartner/innen im Kommunalen Integrationszentrum:

Timo Schröer

Tel.: 02541/18-9402

timo.schroeer(at)kreis-coesfeld.de