>>Hinweis zur Online-Übersetzung

Ehrenamt in der Stadt Lüdinghausen

Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden e.V.  

Der gemeinnützige Verein „Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden e.V.“ wurde 1971 als Modellversuch gegründet. Die Zielsetzung des Vereins war es, das entwicklungspolitische Bewusstsein der Bevölkerung zu fördern. Patenschaften zu sogenannten Entwicklungsländern wurden gebildet und bestehen teilweise bis heute noch. Der Verein baute nach und nach Kontakte zu vielen Ländern und Einrichtungen, z.B. in Tansania und Guatemala, auf. Der Verein bemühte sich darüber hinaus, mit unterschiedlichsten Veranstaltungen auf entwicklungspolitische Probleme und Zusammenhänge aufmerksam zu machen.  

Aufgrund des erhöhten Hilfebedarfs durch die Flüchtlingszuwanderung hat sich in Koordination mit der Stadt Lüdinghausen, verschiedenen Arbeitsgruppen und sozialen Einrichtungen der Arbeitskreis Asyl Lüdinghausen (siehe Kapitel Wohlfahrtsverbände und hauptamtliche Initiativen) mit zahlreichen Ehrenamtlichen gebildet. Die zu bewältigenden Aufgaben werden auf der organisatorischen Plattform der Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden e.V. mitgetragen. 

Der Verein beteiligt sich darüber hinaus auf vielen verschiedenen Gebieten an der Integration von Migranten. Hilfestellungen für Geflüchtete und Asylsuchende aus Lüdinghausen und Umgebung werden z.B. im „Café international", geleitet durch den Arbeitskreis „Café International", gegeben. Das Café bietet die Möglichkeit des Austausches zwischen Geflüchteten und Bürgerinnen und Bürgern in Lüdinghausen. Themen der Gespräche sind überwiegend die unterschiedlichen kulturellen Eigenheiten, aber auch Ängste, Sorgen und Freuden der Einzelnen. Durch den Austausch werden gemeinsam integrationsfördernde Aktivitäten geplant und eventuelle Problemlösungen besprochen.

Unter dem Motto LH Global wird jährlich ein multikulturelles Fest organisiert, welches eine Vielzahl an kulturellen Aktivitäten, wie Kochkurse oder Musik- und Tanzdarbietungen, anbietet. Die Gruppe Global Player, welche unter dem Dach der Arbeitsstelle für Gerechtigkeit und Frieden e.V. angesiedelt ist, leistet Integrationsarbeit vor allem auf dem Gebiet des Sports. So wurden bereits Fußballturniere und Teilnahmen an Stadtläufen organisiert. Die Gruppe beteiligt sich aber auch an Gruppenarbeiten zu Themen wie Menschenrechte oder Flucht und Asyl. Der Arbeitskreis Fair Handeln verkauft zudem fair gehandelte Produkte, mit dem Ziel, auf ungerechte Strukturen in der Welt aufmerksam zu machen. Die Erlöse des Verkaufs fließen in verschiedene Projekte des Vereins.

Die Räumlichkeiten des Vereins (Friedensräume), wesentlich gesponsert durch eine langjährige Unterstützerin, bieten ein ideales Umfeld für die Organisation und zahlreichen Aktivitäten des Vereins.

Weitere Informationen erhalten Sie hier www.asyl-luedinghausen.de

 

Ansprechpartner/innen

Arbeitsstelle Gerechtigkeit & Frieden

Herr Kleyboldt (Vorsitzender)

Kleine Münsterstr. 2

59348 Lüdinghausen

kk.argf(at)web.de

Arbeitskreis Asyl Lüdinghausen

Herr Beckerling
Tel.: 02591-2597329
as.argf(at)web.de

Integrationsbeauftragte

Herr Toure
Tel.: 02591-2597328  
st.argf(at)web.de

Frau Sivalingam
Tel.: 02591-2597326
sv.argf(at)web.de

Integrationshelferin

Nahed Hassan
nh.argf(at)web.de


Sprechzeiten: dienstags von 9.00 - 12.00 Uhr in der Familienbildungsstätte

Nahed Hassan steht in den Sprechstunden nur für Frauen zur Verfügung. Übersetzertätigkeiten werden nicht durchgeführt.
 

Mühlenstraße 70

59348 Lüdinghausen

 

Ansprechpartner/innen
im Kommunalen Integrationszentrum
für die Stadt Lüdinghausen

Hannah Wolf

Telefon: 02541/18-9411

hannah.wolf(at)kreis-coesfeld.de