>>Hinweis zur Online-Übersetzung

Veranstaltungsprogramm

Wir freuen uns, Ihnen das aktuelle Veranstaltungsprogramm (PDF-Datei / 5.735 Kb) vorstellen zu können. Es wird regelmäßig aktualisiert und dient dazu, den ehren- und hauptamtlichen Akteuren in der Integrationsarbeit einen Überblick über die vielfältigen Angebote, Projekte und Unterstützungsmöglichkeiten des KIs zu bieten.

Neben den bereits bestehenden Veranstaltungen und Angeboten, werden auch einige Optionen, die auf Anfrage möglich sind, in diesem Veranstaltungsprogramm aufgeführt.

Darüber hinaus ist das KI offen für weitere Ideen und Anregungen. Bei Interesse und Bedarf können individuelle und passgenaue Angebote in Ihrer Stadt oder Gemeinde initiiert werden.

Nehmen Sie dazu gerne Kontakt zu uns auf: carolin.nienhaus(at)kreis-coesfeld.de

Naturschutz und Integration

Wir suchen noch Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Das Umweltamt, das Naturschutzzentrum und das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Coesfeld planen unter der Schirmherrschaft des Landrates die Durchführung eines kleinen Naturschutzprojektes, welches auch der Integration von neuzugewanderten Menschen dienen soll. Konkret geht es um die Anfertigung und individuelle Gestaltung von Fahrradständern aus Massivholz.

Explizit suchen wir für das Projekt Jugendliche und (junge) Erwachsene, die uns dabei unterstützen können, kreisweit Fahrradständer aus Massivholz mit zu fertigen. Die Anfertigung der Fahrradständer erfolgt unter fachlicher Anleitung eines Diplomforstwirtes und unter allen notwendigen Sicherheits- und Hygienevorkehrungen. Eine zusätzliche Projektbetreuung wird durch das Umweltamt sowie das KI garantiert.

Die Teilnahme ist für Menschen unabhängig von Geschlecht, Alter oder handwerklichen Fähigkeiten gleichermaßen geeignet. Vorkenntnisse im Bereich der Holzarbeiten sind von Vorteil, jedoch keine Voraussetzung. Die praktische Arbeit erfolgt voraussichtlich in der Zeit vom 01. bis 13. September und wird im Naturschutzzentrum in Darup stattfinden. Das Mindestalter zur Teilnahme ist 16 Jahre.

Die fertigen Fahrradständer werden vom Umweltamt mit Unterstützung des Kreisbauhofs im Kreisgebiet natur- und touristiknah aufgestellt und zur freien Nutzung für alle Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung gestellt. 

Sie kennen Jugendliche und junge Erwachsene, die das Projekt unterstützen und durch ihre individuellen Kenntnisse bereichern und voranbringen können? Um eine größtmögliche Flexibilität für Teilnehmende zu gewährleisten, werden individuelle Absprachen der Präsenzzeiten angestrebt und die Übernahme von Fahrtkosten garantiert. So erhoffen wir uns auch die Teilnahme von Schülern, Auszubildenden oder bereits Berufstätigen.

Falls nun Ihr Interesse geweckt worden ist, melden Sie sich gerne bei Frau Wolf unter 02541-18 9411 oder hannah.wolf(at)kreis-coesfeld.de!

Modulreihe mit Refugio

Die Modulreihe „Umgang mit traumatisierten geflüchteten Kindern und Jugendlichen: Theorie und fallbezogene Praxis" wird in Kooperation mit Refugio vom Kommunalen Integrationszentrum angeboten. Auf der Website https://refugio-muenster.de/ erfahren Sie mehr über die Arbeit von Refugio.

Die Modulreihe richtet sich an Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen, Pädagogische Fachkräfte, Erzieher*innen,
Mitarbeiter*innen im Offenen Ganztag sowie an alle in der Jugendhilfe Tätige.
Die Modulreihe behandelt drei verschiedene Zielgruppen, die durch das Alter der betroffenen Kinder und Jugendlichen bestimmt werden:

Alle Veranstaltungen finden jeweils vormittags in der Zeit von 9.00 – 12:00 Uhr statt. Die Veranstaltungen werden unter den geltenden Hygienschutzvorschriften angeboten. Weitere Informationen erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Kinder in Grundschulen/im Offenen Ganztag
• 15.09 AlexTagWerk in Dülmen
• 10.11 Burg Vischering in Lüdinghausen

Kinder in KITAS
• 06.10 AlexTagWerk in Dülmen
• 08.12. AlexTagWerk in Dülmen

Jugendliche in weiterführenden Schulen/ in der (offenen) Jugendarbeit
• 26.11 Burg Vischering in Lüdinghausen
• 28.01.2021 AlexTagWerk in Dülmen

Die Anmeldung zu allen Modulen kann per Email an Frau Wolf erfolgen: hannah.wolf(at)kreis-coesfeld.de